Heraldik

 

Das Wappen der Ortsgemeinde  zeigt den heiligen Laurentius von Rom, welcher der Schutzpatron von Herschbach ist. Er wird mit einem Feuerrost dargestellt, auf dem er gefoltert wurde. Das Wappen hat einen rot-weißen Grund.

 

Die Gemeinde Herschbach hat sowohl für seine Bürgerinnen und Bürger als auch für seine Gäste einen hohen Freizeit- und Erholungswert. Von einfachen Freizeitaktivitäten von a wie "angeln" bis "z" wie "zelten" bietet unsere schöne Gemeinde auch eine Vielzahl von kulturellen Aktivitäten wie die spannende Geschichte von Herschbach ab 1248 n. Chr. über die Kirche St. Anna bis hin zur romantischen Innenstadt an.

 

Die Gemeinde Herschbach befindet sich in der Dierdorfer Senke, die in der hügeligen Mittelgebirgsregion des Unteren Westerwaldes auf halber Strecke zwischen Köln und Frankfurt am Main eingelagert ist. Die Gemarkung beherbergt drei Naturschutzgebiete sowie einen 800 ha großen Gemeindewald. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Westerwälder Seenplatte, in der auch der durch die Gemarkung fließende Holzbach entspringt.

 

Ein Erlebnisbad, Campingplatz, Sportanlage (Kunstrasen), Kleinspielfeld, Tennisplätze, Trimmpfad, Fischteichanlagen und Wanderwege stehen denen, die in Herschbach Erholung suchen, zur Verfügung.

 

Die Ortsgemeinde Herschbach ließ Anfang der 1980er Jahre die Festhalle "Haus Hergispach" neu bauen.

 

Sie hat ein Fassungsvermögen von ca. 1000 Personen und wird für Veranstaltungen aller Art genutzt.

Geografische Lage

 

Der Luftkurort Herschbach befindet sich in der Dierdorfer Senke, die in der hügeligen Mittelgebirgsregion des Unteren Westerwaldes auf halber Strecke zwischen Köln und Frankfurt am Main eingelagert ist. Die Gemarkung beherbergt drei Naturschutzgebiete sowie einen 800 ha großen Gemeindewald. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet  sich  die  Westerwälder  Seenplatte,  in  der auch der durch die Gemarkung fließende Holzbach entspringt.

Unmittelbare Nachbargemeinden sind (im Uhrzeigersinn von Norden beginnend): Mündersbach (3 km), Schenkelberg (3 km), Hartenfels (3 km), Rückeroth (1 km), Marienrachdorf (3 km) und Freirachdorf (2 km). Die nächsten Städte sind Selters (Westerwald) (6 km südlich), Dierdorf (7 km westlich) und Hachenburg (14 km nördlich). Koblenz (35 km südwestlich), Siegen (51 km nordöstlich) und Bonn (60 km nordwestlich) sind die nächsten Großstädte.

Wanderwege

 

Der Kur- und Verkehrsverein Herschbach ist ein Zweigverein des Westerwald-Vereins e.V. und hat sich zum Ziel gesetzt den Naturschutz und die Heimatkunde zu fördern.

 

Weitere Informationen zu den Wanderwegen finden sie auf der Homepage des Kur- und Verkehrsverein.