· 

Das war das Jahr 2023

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Herschbach,

 

während der Adventszeit halten viele von uns inne und lassen die vergangenen Monate Revue passieren. In diesem Jahr blicken wir auch wieder zurück auf Neues, Ungewohntes und auf Zeiten, die uns allen viel abverlangt haben. Auch wenn Corona gerade etwas den Schrecken verliert, sind zurzeit doch viele Menschen und insbesondere Kinder erkrankt und sind vor den Weihnachtsfeiertagen krank zu Hause. Ihnen allen wünsche ich gute Besserung!

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder zahlreiche Projekte angefangen und / oder abgeschlossen, über deren aktuellen Sachstand ich Sie wie immer kurz im Jahresrückblick informieren möchte.

Einiges lief in diesem Jahr endlich wieder normal. So konnten wir unseren Karneval wieder normal feieren. Aber was heißt schon normal, wenn "kurz" vorher die Bedingungen für die Motivwagen geändert wurden und diese in wenigen Wochen neu aufgebaut werden mussten. Vielen Dank an alle Beteiligten, die unser Aushängeschild, den Herschbacher Karneval aktiv unterstützt haben! Zum ersten Mal feierten unsere französischen Freunde aus Pleudihen aktiv im Herschbacher Karneval mit. Wunderbar!

 

Im Mai erhielt unsere Feuerwehr ihr neues TLF 4.000, das für unser aller Wohl nun seinen Dienst verrichtet. Auch an unsere Feuerwehrkameraden mein ausdrücklicher Dank!

 

Im Juni und auch letzten Sonntag gab unser Frohsinn tolle Konzerte, genauso wie unsere Gospel Voices dankenswerterweise im September und November!

 

Im August feierten wir mit unserer SG die traditionelle Kirmes am Marktplatz und Jugendliche verbrachten direkt im Anschluss eine tolle Zeit bei Jugendaustausch Herschbach - Pleudihen in der Bretagne. Auch diesen beiden Vereinen sei gedankt!

 

Im September haben wir den Fahrradweg nach Freirachdorf ausgebaut, sodass dieser Lückenschluss geschlossen wurde. Zurzeit sanieren wir den historischen Brunnen am Place de Pleudihen und hoffen auf Fertigstellung im Januar. Dann haben wir auch eine Zisterne unter dem Brunnen, die uns im Sommer das Quellwasser speichert und den Brunnen sowie den Bauhof mit Wasser zum Gießen der Grünanlagen versorgt.

 

Ich bin froh, dass nach der Sprengung der Sparkassenfiliale, der Vorstand nach Rücksprache eine Lösung mit der Westerwald-Bank gefunden hat, die diesen Kunden das kostenfreie Geldabheben ermöglicht. Leider sind die Bemühungen bei der Naspa ins Leere gelaufen und man will nicht mit einsteigen.

 

Herrn Fellenzer konnte ich vor kurzem zum 25-jährigen Jubiläum des Edeka-Marktes gratulieren. Die Zukunft ist leider noch ungewiss, sodass ich froh bin, dass nach jetzigem Stand der Ansiedlung des Rewe-Marktes nichts mehr im Wege steht. Ich würde mich sehr freuen, Penny, Edeka und Rewe hier als Vollsortimenter in Herschbach (weiterhin) begrüßen zu dürfen!

 

Nach langer Verzögerung konnten wir endlich die Baumaßnahme Haus der Vereine abschließen. Der DRK Ortsverein wird im neuen Jahr noch weitere Eigenleistung erbringen und dann werden wir auch dieses barrierefreie Gebäude für gute Zwecke nutzen können! Vielen Dank an dieser Stelle für die vielen ehrenamtlichen Stunden und auch für die fast 60-jährige Unterstützung bei der Seniorenweihnachtsfeier!

 

Das Neubaugebiet Ginsterberg ist bis auf zwei Bauplätze voll erschlossen und die neuen / alten Herschbacher engagieren sich in unseren Vereinen in vielfältiger Art und Weise. Ein weiteres Neubaugebiet wurde geprüft, verzögert sich wie überall in Deutschland gerade aufgrund unsicherer Rechtslage und Nachfrage.

 

Die Solarförderung und die Förderung der Ortskernsanierung war ein voller Erfolg und soll auch 2024 fortgeführt werden.

 

Mit unserer Seniorenresidenz arbeiten wir mit den beiden Kirchen sehr partnerschaftlich zusammen. An dieser Stelle möchte ich noch einmal auf Alters- oder Hochzeitsjubiläen hinweisen. Sollten Sie in Selters irgendwann einmal der Veröffentlichung im Amtsblatt widersprochen haben, erhalte ich von Ihrem Jubiläum aus Datenschutzgründen keine Notiz. Sollten Sie trotzdem einen Gratulationsbesuch von mir wünschen, bitte ich um entsprechende Kontaktaufnahme.

 

Für das kommende Jahr stehen auch weitere Themen auf der Tagesordnung, die uns bereits und weiterhin beschäftigen werden: Dringende Entscheidung Neu- oder Anbau Kindergarten? / Straßensanierung, die uns aufgrund der Vorgaben des Landes zukünftig über den wiederkehrenden Beitrag alle treffen werden / Feierlichkeiten: 45 Jahre Herschbach - Pleudihen in Frankreich im Mai / Kommunalwahlen am 09. Juni / Kauf des neuen Bauhofs / Erschließung des Industriegebiets Sonnenberg / ...

 

Sie sehen, es wird nicht langweilig im neuen Jahr.

 

An dieser Stelle möchte ich mich jetzt aber erst einmal bei allen Ratsmitgliedern und meinen Beigeordneten für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken. Auch unseren Gemeindearbeitern, egal ob festangestellt oder unseren guten Geistern auf Minijob-Basis, die sehr flexibel sind und mich hervorragend unterstützen gilt mein Dank!

 

Danken möchte ich aber auch all denjenigen, die sich für ihre Nachbarn oder Nächsten im Beruf oder ehrenamtlich eingesetzt haben oder einsetzen. Nur so können und konnten wir gemeinsam Krisen meistern und das Zusammenleben stärken!

 

Mein Dank gilt auch all denjenigen, die sich ehrenamtlich in Vereinen oder Organisationen engagieren oder engagiert haben oder Vereine finanziell unterstützen! Ohne Sie, wäre das Vereinsleben in Herschbach nicht so abwechslungsreich! Halten Sie Ihrem Verein die Treue oder schauen Sie doch einfach mal bei Proben oder Trainingseinheiten vorbei!

 

Für weitere Fragen oder Anregungen stehe ich Ihnen weiterhin jederzeit gerne zur Verfügung. Und das meine ich auch so. Wann immer Sie ein Anliegen haben, Sie etwas vermissen, etwas stört, scheuen Sie sich nicht mich anzusprechen, denn nur so können wir - gemeinsam - etwas zum Positiven verändern. Sie können mir jederzeit eine Mail unter buergermeister@herschbach.de schreiben oder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter im Rathaus (Tel. 398) hinterlassen. Dann rufe ich Sie zurück.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024. Mögen alle Ihre Wünsche bei bester Gesundheit in Erfüllung gehen und dass wir uns im nächsten Jahr gesund und munter wiedersehen.

 

Ihr

Axel Spiekermann

Ortsbürgermeister