· 

Update zu den Herschbacher Brücken

Die Bleichstraße konnte vorletzte Woche Freitag freigegeben werden. Die Brücke ist gut saniert und der Gehwegsbereich wiederhergestellt worden.

Die Qualität der Asphaltarbeiten allerdings ist aus unserer Sicht mangelhaft ausgeführt worden und wird zu Nacharbeiten führen. Hier ist das Ingenieurbüro mit der ausführenden Firma im Gespräch. Gleiches gilt für die Brücke in die Gärten von der Siegstraße aus. Die eigentlichen Brückenarbeiten sind gut ausgeführt worden. Bei beiden Brücken fehlen allerdings noch die Geländer und auch hier wurden die Asphaltarbeiten mangelhaft ausgeführt. Hier sind wir mit der gleichen Firma diesbezüglich in Gesprächen. Die mir gegenüber gemachten Ausreden waren zum Haare raufen!

Brücke Lohweg: Hier ist die Baugrube leider durch einen Fehler der ausführenden Firma abgesoffen. Jetzt muss ein Bodengutachter das weitere Vorgehen ausarbeiten.

Brücke Hauptstraße: Hier werden wir einen Komplettneubau der Brücke beschließen. Interfraktionell wurden uns die Kosten für eine Sanierung und einen Neubau bereits vorgestellt. Da hier durch eine aufwendige Sanierung die Differenz zu einem Neubau "relativ gering" ist und man dann keine einhundert Jahre alte Brücke mehr hat, die man auch noch tonnenmäßig begrenzen müsste, werden wir den Weg des Neubaus gehen. Hier stehen wir mit dem Zuschussgeber (Kreisverwaltung und ADD) in Kontakt.

Brücke Gänseweiherweg: Hier sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Die Restarbeiten werden vom Bauhof ausgeführt werden. Die Fußgängerbrücke DRK wird zeitnah begonnen werden.

Somit hoffe ich noch immer, vier Brückenprojekte (Bleichstraße / Siegstraße / Loh / Gänseweiherweg) in diesem Jahr komplett mit dem verminderten Mehrwertsteuersatz abschließen zu können. Das Projekt Hauptstraße wird uns dann im nächsten Jahr beschäftigen. Hier konnten wir aber den Verkehr bis zum Neubau freigeben.

 

Axel Spiekermann

Ortsbürgermeister