· 

Herschbacher Fastnacht: Eine lange Tradition!

Das Foto wurde Anfang der 50er Jahre im alten Saal aufgenommen. Es zeigt, wie bei der damaligen Fastnacht, als die furchtbaren Kriegserlebnisse so langsam in den Hintergrund des Denkens rückten, die Freude am Feiern aus den Gesichtern strahlte. Es war kein aufgesetztes Feiern, die Freude kam aus dem Herzen. Nur drei Namen der Aktiven auf dem Foto sollen hier genannt werden: Das erste Tanzmariechen nach dem Kriege war Wallie Schenkelberg, die auch den Möhnenverein mit gegründet hat. Dann ist am Elferratstisch Eifflersch Willi zu sehen, der als Dichter und karnevalistischer Versenschreiber in Herschbach bekannt war. Als Narr war Georg Stahl einige Jahre unübertrefflich. Er war sehr gelenkig und konnte alleine mit seinem Lachen andere anstecken. Wenn die Kappensitzung ihren Höhenpunkt erreicht hatte, stand der "ganze Saal" auf Tischen und Bänken.

Axel Spiekermann

Ortsbürgermeister