· 

Sicherheit im Straßenverkehr

Als Verkehrsobmann am Gymnasium Westerburg führe ich schon seit Jahren mit der MSS 12 Fahrsicherheit -Trainings auf der Anlage des Fahrsicherheitszentrums von Herrn Müller in Koblenz durch. Hierbei bekommen die jungen Menschen unter anderem folgende Trainingsinhalte beigebracht: Sitzen, Blicken und Lenken wie Profis und das nicht nur im Slalom-Parcours! Wie bremst man am besten auf glatten und griffigen Straßen? Plötzlich auftauchende Hindernisse: Ausweichen? Bremsen? Oder beides? Fahrphysik mal anders: Zu schnell in der Kurve? Was tun? 

ESP, ABS & Co.: Was bringt das? Multitasking-Talent im Auto? Einfach mal ausprobieren!

Diese Themen und viele weitere gute Tipps, um in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren, werden den Fahranfängern anschaulich und praxisorientiert von Fachleuten beigebracht. Sie werden sich jetzt vielleicht fragen, was das nun mit Herschbach zu tun hat. Nun, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen, ist nicht nur eine Aufgabe,

die in der Fahrschule oder Schule versucht werden sollte, vermittelt zu werden. Da die Häufigkeit von Unfällen bei Fahranfängern höher ist als in anderen Altersgruppen habe ich zusammen mit dem Inhaber vom Fahrsicherheitszentrum Koblenz Herrn Müller für die kommenden Sommerferien für alle Herschbacher Jugendlichen zwischen 17 (begleitetes Fahren) und 25 Jahren ein tolles Angebot ausgearbeitet. Normalerweise kostet ein solches Training zwischen 99,- Euro und 139,- Euro für einen achtstündigen Trainingskurs. Da das Land die Zielgruppe der 17 bis 25 mit einem Gutschein in Höhe von 30,- Euro (Aktion: Ich mach mit!) unterstützt und Herr Müller uns ein sehr gutes

Angebot gemacht hat, könnte jeder Fahranfänger in dieser Altersgruppe für nur 45,- Euro pro Person an diesem Training teilnehmen. Da auch dem Ortsgemeinderat die Verkehrssicherheit am Herzen liegt, ist man meinem Vorschlag gefolgt, diese Kursgebühr nochmals mit 20,- Euro pro Teilnehmer zu unterstützen. Somit bekämen unsere Herschbacher jungen Fahrer für nur 25,- Euro eine Möglichkeit, die Sommerferien an einem Tag sehr sinnvoll zu nutzen und ihr Fahrverhalten von einem Trainer reflektiert zu bekommen und sich durch die wertvollen Tipps vielleicht in der ein oder anderen Situation besser zu verhalten um einen Unfall zu vermeiden. Unter der Adresse sekretariat@herschbach.de oder in der Sprechstunde kann man sich ein Schreiben anfordern oder abholen, dass nach bestätigter erfolgreicher Teilnahme bei der Ortsgemeinde eingereicht werden kann. Dann wird der Zuschuss zu dem Training auf das angegebene Konto ausgezahlt werden. Ich würde mich freuen, wenn wir mit diesem Angebot die Verkehrssicherheit unter den jungen Fahrern erhöhen könnten. Die Anmeldung zu den möglichen Trainingsterminen erfolgt direkt über das Büro am Fahrsicherheitszentrum. Dies ist unter der Telefonnummer 0261-98849840 oder der E-Mail info@fsz-koblenz.de zu erreichen.

Axel Spiekermann

Ortsbürgermeister

Download
ADAC-Zuschuss_DSGVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.3 KB